•  
  •  
Zurück in der Schweiz

Nach fast einem Jahr kehren wir wohlbehalten in die Schweiz zurück. Ganz gespannt sind wir auf die neue Wohnung, die wir bereits in Südamerika übers Internet gemietet haben. Die Erwartungen haben sich erfüllt und wir geniessen den plötzlichen Luxus wie fliessendes Wasser, grosse Küche mit allem Drum und Dran, TV etc. Riesig ist auch die Freude unser Büsi "Jerry" wieder so richtig zu knuddeln. Auch ihr gefällt das neue Zuhause und sie nimmt es uns auch nicht übel, dass sie ein Jahr ohne uns auskommen musste. Schliesslich hatte sie ein super Plätzli bei unseren Freunden, Renate + Mike. Vielen Dank für Alles!

Die Eingewöhnung in der Schweiz fällt uns aber doch etwas schwer. Vorallem die gestressten Menschen machen uns Mühe. Alles muss schnell gehen, ein Schwatz mit der Mitarbeiterin an der Migroskasse wird von den anderen Kunden gar nicht gern gesehen. Auch im Strassenverkehr ist eine Hektik, die wir uns nicht mehr gewöhnt sind. Autofahren in Buenos Aires ist entspannender!

Da das Leben in der Schweiz enorm teuer ist und unsere Reserven langsam schwinden, heisst es natürlich auch auf Jobsuche zu gehen. Erich wird sofort fündig. Gabi lässt sich etwas mehr Zeit, doch auch sie findet einen Job. Und so beginnt am 1. Oktober 2006 ein "neues altes" Leben für uns beide.

Doch bis dahin geniessen wir das herrliche Spätsommerwetter mit Wanderausflügen, Radtouren oder langen Hunde-Spaziergängen.








Pampero hat's geschafft...

Pannenfrei nach 27'000 Km wieder in der Schweiz angekommen








Gabi räumt unsere mobile Wohnung aus











Jerry im neuen Zuhause




 Die Schweiz hat landschaftlich auch viel zu bieten (Aussicht vom Rigi)











Herumtoben mit Cita










Mmh... War die Wurst gut












Han ich en Durscht...