•  
  •  

Unser Bush-Baby

Schon bald bereuten wir, dass wir unseren treuen Reisegefährten "Pampero" verkauft haben. Also musste schon bald wieder ein Landy her.

Nach langem Suchen haben wir den zukünftigen Reisegefährten gefunden und haben ihn nach unseren Wünschen ausgebaut.

Für uns wichtig, ist ein wohnlicher und doch praktischer Ausbau. Ausserdem ist es in gewissen Ländern ein "Muss", dass man auch bei geschlossenem Dach schlafen kann und darum haben wir unten eine "Notschlafstelle". Ebenso wertvoll  ist die Standheizung, damit wir es bei garstigen Temperaturen schön wohlig warm haben.

Neu haben wir auch fliessendes Wasser, welches in einem 55 Liter-Unterflurtank gelagert wird. Auch eine Aussendusche wurde montiert. Damit wir unterwegs flexibler sind und nicht alle paar hundert Kilometer auf eine Tankstelle angewiesen sind, wurde noch ein zusätzlicher Dieseltank montiert.

Auf unten stehenden Fotos könnt Ihr den Landy-Ausbau anschauen:



Schon bald haben wir ihm ein Hubdach verpasst:


Das Aussengasfach darf auch nicht fehlen


Die Webasto-Standheizung sorgt in Zukunft für wohlige Wärme


Und fertig ist das Hubdach


Hier lässt es sich dann gemütlich Schlafen


Als weiterer Luxus werden Campingfenster eingebaut


Jetzt sieht es doch schon fast nach einem Reisemobil aus


Auch ohne Innenausbau macht das Campieren schon Spass, wir schlafen herrlich im Dachzelt


Die Ideen des Innenausbaus werden auf Papier gebracht


So oder ähnlich wünschen wir unseren Innenausbau


Bodenplatte mit Zugang zur Dieselpumpe


Alles wird sauber isoliert


Einpassen der Küchenzeile

... und zusammengeschraubt

auch der Gehilfin gefällts (miau)


Küche ist fertig und ...

... es macht Spass hier zu Kochen



   

    Natürlich darf auch Jerry bei der Arbeit nicht fehlen




    Nun wird alles schön eingepasst und verschraubt





    Wow, ist genial geworden - uns gefällt es




   Die Küche hat fast allen Komfort wie Zuhause

 








    Auch das WC hat seinen Platz





    Der Stauraum muss einfach reichen




    Mit einfachen Handgriffen können wir unten
    ein Notbett machen, wo man gut zu zweit
    schlafen kann







Damit der Ausbau schön wohnlich ist, wird die Sitzfläche mit bequemen Polstern ausgelegt und auch die Vorhänge dürfen nicht fehlen.

Herzlichen Dank an Lisbeth für die Näharbeit, es passt alles super. Ich musste nur noch die Riegeli befestigen







Da fühlen wir uns richtig wohl - fast wie Zuhause






Sieht doch toll aus






    Damit beim Fahren die Sicherheit aufgrund des Zusatzgewichtes
    (Wassertank, Zusatzdiesel, Innenausbau etc.) weiterhin gewährleistet
    ist , haben wir den Landy mit einem stärkeren Fahrwerk (Federn/
    Dämpfer) ausgerüstet. Selbstverständlich dürfen auch die bewährten
    BF-Goodrich All-Terrain Reifen nicht fehlen






    Wir sind mit dem Resultat zufrieden und
    freuen uns auf die nächste Reise