•  
  •  
Lappland 2017

Spontan haben wir entschlossen über Weihnachten eine Woche nach finnisch Lappland zu fliegen. Wir hatten Glück und haben noch eine Unterkunft in einem schönen Ferienhäusschen in Äkäslompo gefunden.

Nach kurzem Flug von gut 3.5 Stunden landeten wir in einer anderen Welt. Lappland empfing uns mit einer tiefverschneiten Landschaft und auch die kalten Temperaturen bis zu Minus 27 Grad entsprachen unseren Erwartungen.

Die ersten Tage verbrachten wir auf eigene Faust und erkundeten die herrliche Winterlandschaft zu Fuss oder mit Schneeschuhlaufen. Natürlich standen auch actionreiche Aktivitäten auf dem Programm. Mit hohem Tempo ging es mit dem Schneemobil durch die unendlichen Wälder und Ebenen. Grossen Spass machte auch eine Hundeschlittentour durch den Nationalpark Pallas-Yllästunturin. Da die hellen Tagesstunden nicht mehr als 4 - 5 Stunde dauern, genossen wir auch unser gemütliches Heim vor dem Cheminée oder wärmten unsere durchgefroren Knochen in der eigenen Sauna auf.

Leider hatten wir kein Glück die Nordlichter zu sehen, da es oft bewölkt war. Aber trotzdem war diese Woche wunderschön und ein ganz spezielles Erlebnis. Auch sehr gut um nach einer stressigen Zeit abzuschalten und auf andere Gedanken zu kommen.