•  
  •  

Namibia 2013 / Teil 3

Nach der Skeletontour führte uns der Weg mehr oder weniger direkt zurück nach Windhoek wo wir unsere Freunde Olli und Martina traffen. Ihnen haben wir auf einer 3-wöchigen Tour die klassischen Höhepunkte Namibias gezeigt.




Nach dem ersten Höhepunkt Sossusvlei ging es auf der C14 Richtung Swakop mit Übernachtungsstopp auf unserem Lieblingcampingplatz auf Rooiklipp. Wir blieben eine Nacht länger und Olli & Martin fuhren schon mal vor, um Touristenattraktionen wie ein Flug über die Skeletoncoast zu machen und an der Living Desert Tour teilzunehmen.



Nach einem Zwischenstopp in Swakopmund ging es zur Spitzkoppe, für uns auch Neuland. Uns hat es gefallen und wir kommen sicher wieder um diese schöne Gegend etwas genauer anzuschauen.




Der weitere Routenverlauf führte ins Damaraland zu Twyfelfontein und von da nach Palmwag über den Grootbergpass nach Kamanjab und in den Etosha Nationalpark via Galton Gate.





Etosha Nationalpark


Nach soviel schöner Landschaft ist es an der Zeit mal die Tierwelt Namibias zu entdecken. Unser nächstes Ziel ist der grösste Nationalpark des Landes, welchen wir während 4 Tagen vom Westen bis Osten erkundigten. Es hat sich gelohnt: